Logo Unity Line

Kundenhinweise für Frachtbuchungen

ALLGEMEINE HINWEISE FÜR FRACHTBUCHUNGEN

ÜBER DIE WEBSEITE VON UNITY LINE®


  1. Buchungen können maximal 14 Tage im Voraus getätigt werden und müssen schriftlich per Fax oder E-Mail erfolgen.
  2. Am Abfahrtstag sind Buchungen nur am Abfahrtsterminal möglich; wenn Sie z.B. von Ystad aus reisen, kontaktieren Sie bitte das UNITY LINE AB-Büro in Ystad.
  3. Bei der Buchung (per Fax oder E-Mail) sind folgende Angaben erforderlich:
  • Frachtzahler;
  • gewünschte Route, Dauer und Datum der Überfahrt;
  • Gesamtlänge und -gewicht des Fahrzeugs (mit Fracht);
  • Fahrzeugkennzeichen;
  • Gefahrguterklärung (falls Gefahrgüter befördert werden);
  • UN-Nummer(n);
  • Registriernummer der Frachteinheit;
  • Referenznummer / Kontaktperson;
  • Zahl der Fahrer (max. 2 pro Fahrzeug);
  • Angaben über den Transport von Frachteinheiten mit Übergröße (über 2,6 m Breite oder Überschreitung anderer Standardmaße)
  • Frachtbeschreibung
  • obein Stromanschluss oder Motor für das Aggregat benötigt wird.

4.Der Spediteur ist verpflichtet, den Fahrern die Buchungsnummer und den Buchungsstatus mitzuteilen (bestätigter Platz oder Warteliste).

5. Falls ein gebuchtes Fahrzeug 2 Stunden vor Abfahrt nicht vor Ort ist, kann der Platz an Bord nicht länger garantiert werden und das Fahrzeug wird auf die Warteliste gesetzt. Plätze auf der Warteliste werden an die zuerst ankommenden Fahrzeuge vergeben, solange der Vorrat reicht.

6. Parallele Buchungen mit demselben Fahrzeug für mehrere aufeinanderfolgende Abfahrtszeiten oder die Verwendung eines falschen Kennzeichens sind streng verboten.

7. Werden bei der Buchung falsche oder unvollständigeAngaben bezüglich des Fahrzeugtyps, der Zahl der Fahrer und sonstiger Pflichtinformationengemacht und sind dadurch Änderungen der Buchung während des Check-ins nötig, kann eine zusätzliche Bargebühr an der Kasse am Check-in fällig werden.

8. Gefahrgut muss 24 Stunden im Voraus gebucht werden. Die Beförderung von Gefahrgut ist an Bord der MS POLONIA nicht und an Bord der MS SKANIA in beschränktem Umfang möglich.

9. Fahrer, die Gefahrgut oder gefährliche Materialien (klassifiziert im IMDG-Code) gemäß der Verordnung des polnischen Transport-, Bau- und Seewirtschaftsministers vom 8. März 2012 deklarieren, müssen über eine Gefahrguterklärung und einen chemischen Sicherheitsbericht oder ein Sicherheitsdatenblatt verfügen. Anforderungen an Sicherheitsdatenblätter sind in der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates dargelegt.

10. Allgemeine Fracht ist 12 Stunden im Voraus zu buchen.

11. Stornierungen müssen mindestens 6 Stunden vor dem Ablegen der Fähre erfolgen.

12. Die Eigentümer sind zur Auferlegung einer Strafgebühr für Stornierungen oder das Nichterscheinen berechtigt, falls bestätigte Buchungen nicht wahrgenommen und nicht rechtzeitig storniert werden.

13. Fahrzeuganhänger müssen 3 Stunden vor Abfahrt verladebereit sein.

14. Die Buchungsbüros in Swinemünde, Trelleborg und Ystad sind zwischen 22:00 Uhr und 07:00 Uhr nicht zur Annahme oder Bestätigung von neuen Buchungen bzw. zur Erteilung von Auskunft über Reservierungen verpflichtet.

NACH OBEN

Wichtige Hinweise

Frachtangebot

Über Unity Line

Mobile-Version